Wie komme ich zu meiner Verpflegung?


Am Weg gibt es Gasthöfe, Bäckereien, Cafe, Nahversorger etc., wo man sich mit Proviant versorgen kann. Es empfiehlt sich eine „Notration“ im Rucksack, da der Weg zu großen Teilen durch unbewohnte Landschaft führt und die Gastronomie in den Ortschaften auch nicht immer verfügbar ist (Ruhetage, Urlaubszeiten können aber telefonisch erfragt werden!)