Blogautorin: Ingrid Kleber

Ingrid Kleber, Kleiner Peilstein © Ingrid Kleber

Hallo Servus, schön, dass du bei mir vor­bei­schaust!

Wer ich bin?

Nun, mein Name ist Ingrid Kleber und ich kom­me aus Albrechtsberg. Dieser Ort liegt im Bezirk Krems und als beson­de­rer Höhepunkt wan­dern die Lebenswegwanderer bei uns im „Grand Canyon des Waldviertels“, wo Große und Kleine Krems zusam­men­flie­ßen.

Ich bin ver­hei­ra­tet, bereits im Un-Ruhe-Stand und habe fünf Enkelkinder in unter­schied­li­chen Altersstufen. 8 Jahre habe ich aus beruf­li­chen Gründen in Deutschland gelebt, wo auch unse­re bei­den Kinder gebo­ren sind. Wir sind  ganz bewusst  wie­der ins Waldviertel zurück­ge­zo­gen, das ein wun­der­ba­rer Platz zum Leben ist.

Ich habe in den unter­schied­lichs­ten Vereinen mit­ge­ar­bei­tet, war 25 Jahre im loka­len Gemeinderat tätig und davon 15 Jahre als Bürgermeisterin enga­giert. Ich weiß gut über die Bedeutung von Kooperationen  Bescheid und wie wich­tig die­se für Entwicklung einer Region sind.

Als ich das ers­te Mal vom Lebensweg von Dieter Juster hör­te, war ich echt begeis­tert und auf Anfrage des Leader-Managers Thomas Heindl sofort bereits, mit­zu­ar­bei­ten.

Meine vie­len Hobbies wie wan­dern, die Natur erle­ben, foto­gra­fie­ren, schrei­ben, den Umgang mit Menschen und Erfahrungen im gemein­schaft­li­chen Tun, machen es mir leicht, mich im Verein ein­zu­brin­gen.

Seit zwei Jahren arbei­te ich mit gro­ßer Begeisterung  dar­an, Blogbeiträge zu schrei­ben, Facebook-Stories zu kre­ieren, Fotos auf Instagram (ingrid_natur) zu pos­ten, die dir das Weitwandern näher brin­gen sol­len.

Es gibt auch für mich im Südlichen Waldviertel noch so Vieles zu ent­de­cken, das möch­te ich ger­ne mit dir tei­len.

Intern im Verein bin ich Mitglied im Kernteam, Redakteurin, Lektorin, arbei­te in der Entwicklungsgruppe „Kultur“ mit und habe mit der Leitung der Gruppe „Leben in der Region“  tol­le Möglichkeiten, um mit enga­gier­ten Menschen unse­ren Lebensraum aktiv mit­zu­ge­stal­ten.

Ein Zitat des Initiators Dieter Juster:„Vorhandenes acht­sam sicht­bar machen und Neues behut­sam ent­wi­ckeln“ , ist für mich schö­ner Auftrag und die Umsetzung des­sen möch­te ich ger­ne mit­tra­gen.

Jedenfalls wün­sche ich dir vie­le Begegnungen und Erlebnisse bei uns am „Lebensweg“!

Ich freue mich, wenn dich mei­ne Blogbeiträge inspi­rie­ren und du dich bald bei uns auf dei­nen per­sön­li­chen „Lebensweg“ auf­machst!

Pfiat di!
Deine Ingrid