Silvester in der Lebenswegregion Blog#55

Silvesterwanderung auf die Burgsteinmauer

31. Dezember 2019, Start ab 9 Uhr bei der Aussichtsplattform Undeutsch/Gebetsberger

Erwandere am letz­ten Tag des Jahres die knapp 1.000 Meter hohe Burgsteinmauer in St. Oswald mit beein­dru­cken­dem Rundumblick und herr­li­chem Alpenpanorama vom Schneeberg bis zum Dachstein.

Die Wanderung star­tet von der Aussichtsplattform Undeutsch/Gebetsberger, wo sich auch eine Verpflegungsstation befin­det, die von 9 bis 15 Uhr geöff­net ist.

Die Burgsteinmauer ist für vie­le Wanderer das gan­ze Jahr über in schö­nes Ziel. Der herr­li­che Aussichtspunkt auf der 975 Meter hohen Burgsteinmauer wur­de im September 1976 von der Jugend aus St.Oswald und Dorfstetten errich­tet. Jetzt nach 43 Jahren wur­den neue Geländer, Aufstiegshilfen, eine gro­ße Panoramatafel und Bänke moniert sowie ein neu­es Gipfelkreuz auf­ge­stellt.

Es gibt zwei Wandermöglichkeiten um zur Burgsteinmauer zu gelan­gen:

  • Weg Nr. 17 a: Gehzeit rund 1,5 Stunden, Start Landesstraße zwi­schen St.Oswald – Dorfstetten bei Beginn Güterweg Undeutsch rechts Richtung Burgsteinmauer Nr. 17 fol­gen und wie­der retour über den schö­nen Aussichtspunkt Undeutsch.
  • Weg Nr. 17 b: Gehzeit: 5 Stunden, Start in St.Oswald, Herzsteinweg Nr. 11 nach hal­ber Strecke beim Güterweg Undeutsch rechts Richtung Burgsteinmauer Nr. 17 fol­gen. Rückweg nach St.Oswald wei­ter mit der Nr. 17 b über Gigerlsteiner, links Rückweg Höhenweg Kleines Yspertal Nr. 16 nach St.Oswald.

Weitere Infos unter www.stoswald.com!

Weitere Veranstaltungen

Silvesterwanderung
• Termin: Dienstag, 31.12.2019, Abmarsch: 7.30 Uhr
• Ort: Peilstein, Abmarsch: Markplatz Altenmarkt

Silvesterwanderung nach Zehentegg
• Termin: Dienstag, 31.12.2019, um 10:00 Uhr
• Ort: Dorfplatz Zeining

Silvester in Bärnkopf
• Termin: Dienstag, 31.12,2019, ab 21 Uhr
• Ort: Pfarrhof Bärnkopf

Silvesterball
• Termin: Dienstag, 31.12.2019, ab 18:30 Uhr
• Ort: Hotel-Restaurant Schachner

 

Fotos: Gemeinde St. Oswald
Gastautoren: Gemeinde St. Oswald, Irene Kamleithner & Tamara Leeb

    Hinterlasse ein Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.