100. Lebenswegpartner

100. Lebenswegpartner

Das Lebenswegpartnerprogramm trägt Früchte: Innerhalb von nur sechs Monaten hat sich die Anzahl an Partnerbetrieben von 70 auf 100 erhöht. Den besonderen Titel des 100. Lebenswegpartnerbetriebs trägt das Gasthaus Forellenhof in Yspertal, das ab dieser Saison neu von Yana und Thomas Heindl geführt wird.

Konrad Friedl, Obmann vom Verein Lebensweg, freut sich über die positive Entwicklung rund um den Lebensweg. Das Partnerprogramm ist gleichzeitig ein LEADER-Projekt, das bereits in seiner zweiten Phase läuft. „Von 70 auf 100 Partnerbetriebe in nur sechs Monaten – das ist fantastisch. Man sieht, dass die Region vom Projekt Lebensweg überzeugt ist“, resümiert Friedl.

Alle 100 Lebensweg-Partnerbetriebe erfüllen einen Qualitätsanspruch. „Und sie wissen über die Inhalte rund um den Lebensweg Bescheid“, erklärt der Obmann. Die Partnerbetriebe sind zudem ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Verein Lebensweg und dem Wandergast. Durch die Lebensweg-Plakette am Eingang weiß auch der Gast, dass der jeweilige Betrieb Fragen zum 260 Kilometer langen Weitwanderweg ohne Probleme beantworten kann und oft auch über spezielle Angebote für Lebensweg-Wanderer verfügt.

Kurz vor dem Saisonstart übergaben Obmann Konrad Friedl, Stellvertreterin und Bürgermeisterin Veronika Schroll und Irene Kamleithner vom Verein Lebensweg die Lebensweg-Plakette an Yana und Thomas Heindl. Das Paar aus Großgöttfritz ist Quereinsteiger in der Gastrobranche und hat sich in den vergangenen Monaten bereits bestens auf seine erste Saison im Gasthaus direkt am Fuße der Ysperklamm vorbereitet. Unterstützt werden sie aktuell auch von ihren Eltern.

Erst Ende September hat Gastgeberin Yana Heindl die Barista-Ausbildung abgeschlossen. Neben hochwertigem Kaffeegenuss legt sie auch besonderen Wert auf regionale Küche. Die Produkte kommen bis auf wenige Ausnahmen direkt aus der Region. „Wir servieren klassische regionale Küche mit modernen Einflüssen und wollen auch viele vegetarische und vegane Gerichte anbieten“, betont Heindl. Nun wird nur noch auf Frühlingswetter gewartet, Anfang Mai sollen sich die Türen im Forellenhof erstmals unter neuer Führung öffnen.

Beim Überreichen der Lebensweg-Plakette (v. l.): Obmann-Stellvertreterin Veronika Schroll, Thomas Heindl, Zoia Soliak, Yana Heindl, Volodymyr Soliak, Obmann Konrad Friedl und Irene Kamleithner.

Fotocredit: Anna Faltner/Leaderregion

 

Pressekontakt:

Anna Faltner, Bakk.phil., BA

Email: a.faltner@leaderregion.at

Tel.: 0650/8410654

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.